InfectoCortiSept

Zweifach wirksam bei infizierten Ekzemen

InfectoCortiSept

Besonders geeignet:

  • Bei infizierten Formen von akuten ekzematischen Hauterkrankungen
  • Antiseptisch und antientzündlich – auch am Ohr1
  • Zur Behandlung akuter entzündungsbetonter oberflächlichen Dermatomykosen

Wichtig für die Praxis

  • Bessere Wirksamkeit als Kombinationen aus Steroid + Antibiotikum2
  • Ohne Resistenzrisiko im Gegensatz zu topischen Antibiotika3
  • Schneller Wirkeintritt, bereits nach 3 Tagen2

Creme

Aussehen Weiße Creme
Anbruchstabilität 12 Monate
Zulassungsalter Ab Geburt
Dosierung 1 – 2 x täglich auf betroffene Hautstellen dünn auftragen, Anwendungsdauer altersabhängig
Packungsgröße (PZN) 10 g (07626582), 25 g (07592995), 50 g (07593090)
Erstattungsfähigkeit Ja

Quellen:

1) Anwendung im Gehörgang bei ausgeschlossener Trommelfellperforation
2) Weitgasser H et al. J Int Med Res 1983, 11 (Suppl 1), 43-47.
3) Bührlen U et al. In vitro-Untersuchung zur Empfindlichkeit von Staphylococcus aureus und ß-hämolysierenden Streptokokken gegenüber Mupirocin und Fusidinsäure bei Hautinfektionen im ambulanten Bereich – Update 2018. Posterpräsentation. 21. Tagung der Dermatologischen Wissenschafts- und Fortbildungsakademie (DWFA) Nordrhein-Westfalen, Köln 30.11.-02.12.2018.